Katy Teubener u. Nils Zurawski (beide Münster)

Welt Weite Wissenschaften - Internet, Fernsehen und Probleme der Wissenschaftsvermittlung

Wissenschaft tritt im Fernseh- und Internetbereich aus dem Elfenbeindasein heraus. Die Zunahme an Wissenschaftssendungen und die Präsenz wissenschaftlicher Webseiten bestätigt dieses. Dabei treten jedoch auf allen Seiten Probleme auf, die einer wirklichen Verständigung zwischen WissenschaftlerInnen, Massenmedien und Publikum im Wege stehen. Neue Formate für Fernsehprogramme zu entwickeln und zu testen stand daher im Zentrum des von der EU geförderten European Popular Science Information Projects und seiner Partner. Zu den Aufgaben des Projektes gehörten u.a. die Entwicklung von Techniken und Strategien mit denen sich Wissenschaftsgeschichten auf dem Netz entwickeln und erzählen lassen, im Sinne einer Popularisierung von Wissenschaft. Weiterhin gehörte dazu das Design von Interfaces, welche zu einer Verbesserung der bislang eher vernachlässigten Schnittstelle von Fernsehen und Internet (WWW) vor dem Hintergrund einer Darstellung wissenschaftlicher Inhalte beitragen sollten. Der Aufsatz stellt diese Arbeit und seine Ergebnisse dar und liefert darüber hinaus eine Analyse des Projektgegenstandes (Wissenschaft, Internet und Fernsehen) und seiner problematischen Elemente innerhalb von Forschung und angewandter Praxis.

ganzer Beitrag als pdf  

zurück zum Inhalt