Nina Hrubesch (Tübingen)

Das Digitale Ding aus einer Neuen Medienwelt - Kommunikation und HörerInnenbeziehungen in einem Multimedia-Radio

Anhand von Ergebnissen aus einer ethnographischen Studie über die SWR-Jugendwelle DASDING geht der Beitrag der Frage nach, wie in einem multimedialen Radioprogramm kommunikative Hörernähe hergestellt wird. Medienkommunikation wird dabei als Dispositiv konzeptualisiert. Die Interaktionen zwischen KommunikatorInnen und Publikum realisieren sich in einem Zusammenhang aus technischem Apparat, radiojournalistischen Programmkonventionen sowie Kommunikationspraktiken und Medienwahrnehmung der AkteurInnen. Es werden verschiedene auf älteren und neueren Medientechniken basierende Typen der Hörerkommunikation analysiert sowie zwei besonders hörernah arbeitende Sendungen vorgestellt. Dabei wird diskutiert, inwiefern diese unterschiedliche Ausprägungen einer Semiotik 'authentischer' Hörerkommunikation darstellen.

ganzer Beitrag als pdf

zurück zum Inhalt