Till Westermayer (Freiburg)
Politische Online-Kommunikation unter Wirklichkeitsverdacht: Der Virtuelle Parteitag von Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

Am Beispiel des im Herbst 2000 stattgefundenen Virtuellen Parteitags von Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg wird die Frage diskutiert, wie computervermittelte Kommunikation - spezieller: politische Online Kommunikation - unter "Wirklichkeitsverdacht" abläuft. Der Beitrag rekonstruiert als Ergebnis einer qualitativ-explorativen Untersuchung in Anlehnung an die Grounded Theory die Logik der Partei und des Parteitags und die Logik computervermittelter  Kommunikation, wie sie im Virtuellen Parteitag zusammentreffen und - vermittelt durch Gestaltungsentscheidungen und den Eigensinn der NutzerInnen - das Hybridgebilde "Virtueller Parteitag" erzeugen. Abschließend wird diskutiert, welche Auswirkungen das in Abgrenzung von älteren Fluidisierungs- und Entstrukturierungsthesen zunehmend beobachtete Eindringen des Wirklichen in Online-Kommunikation für den Charakter dieser Kommunikation hat. Dabei wird insbesondere auf politische Online-Kommunikation und E-Demokratie Bezug genommen.

ganzer Beitrag als pdf

zurück zum Inhalt