Radio und Medienaneignung in Westafrika an Beispielen aus Benin


Tilo Grätz (Hamburg)

 
Zusammenfassung

Der Artikel beschreibt gegenwärtige Aneignungsprozesse des Radios in Westafrika und dis­ku­tiert dabei vor allem Gründe für den Erfolg von Anrufersendungen und ihre Prota­go­nis­ten in der Republik Benin. Im Anschluss an Pfaffenberger wird die Entwicklung beninischer Radio­­stationen und ihrer Erfolgssendungen seit der Medienliberalisierung 1997 als technological drama sowie im Zusammenhang sich wandelnder Öffentlichkeiten und mora­lischer Räume interpretiert.

 


(pdf)
(index)